Änderung bei Tagesbudgets in Google AdWords

Ab dem 4. Oktober tritt eine Änderung bei der sogenannten Mehrauslieferung in Google AdWords in Kraft. Dabei kann das Tagesbudget anstelle der bisherigen 20% um bis zu 100% übersteigen. Google begründet diesen Schritt damit, dass man besser auf Schwankungen bei Suchanfragen reagieren kann.

Wie bisher wird das monatliche Limit (Tagesbudget x 30,4) jedoch nicht überschritten, was bedeutet, dass die Tage mit deutlich höherem Budget im Laufe des Monats wieder ausgeglichen werden. Sollte das eingesetzte Budget diesem Maximalbetrag dennoch überschreiten, erhalten Werbetreibende eine Gutschrift über die Differenz.

AdWords Tagesbudget Mehrauslieferung

Mit welchen Auswirkungen ist zu rechnen?

Auch wenn die Anhebung der Mehrauslieferung von 20% auf 100% auf den ersten Blick drastisch erscheint, werden sich die Auswirkungen in Grenzen halten.

Es ist damit zu rechnen, dass sich das monatlich eingesetzte Budget dem geplanten Budget (Tagesbudget x 30,4) annähern wird und es bei manchen Werbetreibenden zu einem Anstieg der Kosten kommen kann, denn das Budget in der Vergangenheit an mehreren Tagen nicht vollständig ausgegeben wurde.

Etwas komplexer wird die Budgetplanung bei Kampagnen, die für kürzere Zeiträume aktiv sind, da Mehrausgaben eventuell nicht an anderen Tagen ausgeglichen werden können. Hier müssen die Tagesbudgets eventuell etwas vorsichtiger angesetzt werden wenn man strikte Budgetvorgaben hat.