Lokale Conversions und Bericht pro Geschäft

Wer in letzter Zeit einen Blick in den Conversion Bericht geworfen oder ein neues Conversion Ziel hinzugefügt hat, dem wird unter Umständen aufgefallen sein, dass in der Übersicht neue Conversion Ziele aufscheinen, die automatisch von Google hinzugefügt wurden. In Google Ads Konten, die mit einem Google My Business Konto verknüpft sind können bis zu 6 dieser neuen, lokalen Conversions erstellt werden:

  • Clicks-to-Call: Klicks auf die Schaltfläche „Anrufen“
  • Lokale Aktionen – Wegbeschreibung: Klicks auf die Schaltfläche „Routenplaner“
  • Lokale Aktionen – Websitebesuche: Klicks auf den Websitelink
  • Lokale Aktionen – andere Interaktionen: Klicks auf andere erfasste Nutzeraktionen (z. B. Freigeben von Standorten oder speichern)
  • Lokale Aktionen – Bestellungen: Klicks auf die Schaltfläche „Bestellen“ (branchenspezifisch)
  • Lokale Aktionen – Speisekartenaufrufe: Klicks auf den Link zur Speisekarte (branchenspezifisch)

Quelle: https://support.google.com/google-ads/answer/9013908

Was sind lokale Conversions?

Die neuen Conversion Ziele sollen Werbetreibenden dabei helfen, die Interaktion mit Ihrem Eintrag nach dem Klick auf die Standorterweiterung auswerten zu können. Bisher waren die Daten ja rein auf die Interaktion mit der Anzeigenerweiterung beschränkt. Mit Hilfe der neuen Conversion Ziele können Werbetreibende nun auswerten, wie oft Nutzer nach dem Anzeigenklick bei Ihrem Unternehmen angerufen, die Website besucht oder die Wegbeschreibung aufgerufen haben.

Wie funktionieren lokale Conversions?

Die Grundvoraussetzung für die Erstellung lokaler Conversions ist die Verknüpfung des Google Ads Kontos mit einem Google MyBusiness Konto. Die Conversions  beeinflussen ausschließlich die Kennzahl „Alle Conversions“. Die Kennzahl „Conversions“ und die darauf basierenden Gebotsstrategien (z.B. Ziel-CPA) sind daher nicht betroffen. Die Erstellung erfolgt automatisch, die Conversion Ziele können auch nicht bearbeitet, sondern nur entfernt werden.

Die Einstellungen dieser Conversions sind wie folgt:

  • Kategorie: Sonstiges
  • Wert: 1 €
  • Quelle: Von Google gehostet
  • Zählmethode: Jede Conversion
  • Conversion-Tracking-Zeitraum: 30 Tage
  • Tracking-Zeitraum für View-through-Conversions: 1 Woche
  • In „Conversions“ einbeziehen: Nein
  • Attributionsmodell: Letzter Klick

Die Leistungsdaten können auf jeder Kontoebene und somit auch auf für einzelne Keywords ausgewertet werden. Hierfür müssen nur die Kennzahl „Alle Conversions“ als Spalte eingeblendet und das Segment „Conversion-Aktion“ ausgewählt werden.

Bericht pro Geschäft

Eine weitere nützliche Neuerung ist in diesem Zusammenhang der „Bericht pro Geschäft“. Dieser zeigt für jeden Standort die erzielten Aufrufe und geschäftsspezifische Aktionen an:

  • Lokale Reichweite (Impressionen)
  • Anrufklicks
  • Wegbeschreibung
  • Websitebesuche
  • Ladenbesuche (Schätzung)

Quelle: https://support.google.com/google-ads/answer/9014109

Über die Anpassung der Spalten können noch weitere Kennzahlen wie zum Beispiel Bestellungen, Klicks auf die Speisekarte oder andere Interaktionen angezeigt werden.

Fazit

Mit den neuen Conversion Zielen sollen vor allem lokale Unternehmen angesprochen werden, die an der Auswirkung ihrer Kampagnen auf die Ladenfrequenz interessiert sind und die Daten, auch jene aus dem Bericht pro Geschäft, für die weitere Planung von On- und Offline Maßnahmen nutzen können.