Conversion Tracking ist ein fixer Bestandteil eines jeden Google Ads Kontos, egal ob man nun das Conversion Tracking in Google Ads verwendet oder Conversion Ziele aus Google Analytics importiert. Bei der Auswertung der Berichte müssen Werbetreibende jedoch berücksichtigen, dass Google Ads die Conversion standardmäßig dem Datum des Klicks und nicht der Conversion selbst zuordnet.

Angenommen, ein Nutzer hat vor zwei Wochen nach einem Produkt gesucht und auf die Anzeige geklickt, dieses jedoch erst diese Woche gekauft. In den Berichten des Google Ads Werbekontos würde die Conversion dem Klick vor zwei Wochen zugerechnet werden.

Bei Produkten mit kurzen Conversion Zeiträumen ist das nicht so sehr ins Gewicht gefallen, bei Produkten mit längeren Rechercheprozessen konnte es mitunter schwierig sein, den Zusammenhang der Kampagnen und der Conversion Aktion zu verstehen.

Auch bei zeitlich begrenzten Kampagnen könnte es zu einem nachträglichen Anstieg der Conversions und somit auch des Kampagnenerfolgs kommen, wenn die Conversion Aktion nach Ablauf der Kampagne generiert werden.

Neue Spalten für Zeitpunkt einer Conversion verfügbar

Google hat nun 6 neue Spalten für die Auswertung von Conversion Zeiträumen hinzugefügt, um dieses Problem zu umgehen und Werbetreibende mit weiteren Details zu versorgen:

  • Conversions (nach Conv.-Zeit)
  • Conv.-Wert (nach Conv.-Zeit)
  • Wert/Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Alle Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Wert aller Conv. (nach Conv.-Zeit)
  • Wert/alle Conv. (nach Conv.-Zeit)

Die Spalten können auf Kampagnen-, Anzeigengruppen- und Keyword-Ebene hinzugefügt werden, die Daten sind jedoch erst ab der Einführung der neuen Spalten verfügbar.